Die "Ursonate" und das Gedicht "An Anna Blume" von Kurt Schwitters (1887-1948) gehören zweifellos zu seinen bekanntesten literarischen Äußerungen

Kurt Schwitters, um 1926
Kurt Schwitters, um 1926 Bild © Kurt Schwitters Archiv im Sprengel Museum Hannover / Genja Jonas

Die komponierten Sprechtexte des Merz-Gesamtkünstlers, der sich auch, wie sein Nachlass zeigte, intensiv mit Neuer Musik, etwa der von Arnold Schönberg, beschäftigt hat, belegen einen festen Platz im allgemeinen Wissenskanon. Zudem spielen sie innerhalb der Musikproduktion des 20. Jahrhunderts eine zwar nicht herausragende, aber immerhin eine nennenswerte Rolle. Diese Ausgabe von The Artist’s Corner präsentiert einige indirekte Schwitters-Sounds, darunter auch das Sprechstück "Anna im Merz" von Sigrid Sachse, interpretiert von dem Kölner Ensemble sprechbohrer.

Sendung: hr2-kultur, 15.12.2018, 23:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit