Der nasse Fisch
Bild © Radio Bremen

1929: Kommissar Gereon Rath ist von Köln nach Berlin zwangsversetzt worden. Die Berliner Polizei ermöglicht ihm einen Neuanfang, allerdings nur bei der "Sitte". Doch der Ton in der Hauptstadt ist rau, die Stimmung geprägt von sozialen und politischen Spannungen. "Der nasse Fisch" nach dem Roman von Volker Kutscher ist die Hörspielserie zum TV-Event "Babylon Berlin".

Die Bearbeitung für die Hörspielserie stammt von Thomas Böhm und Benjamin Quabeck, der auch Regie führte. Die Inszenierung versetzt die Zuhörer in das schillernde Berlin der "Goldenen Zwanziger". Auch der Soundtrack von Verena Guido steht für ein pulsierendes Berlin mitten im Umbruch. Die Musik wurde eigens für das Hörspiel vom WDR Funkhausorchester eingespielt.

Weitere Informationen

Wann ist das Hörspiel zu hören?

Am 5. bis 9. und 12. bis 14. 11. (in acht Folgen) ab jeweils 15 Uhr in der hr2-Klassikzeit
Am 7.11., 28.11., 5.12. und 19.12. (Wiederholung in vier Folgen) um jeweils um 21 Uhr
Außerdem jederzeit in unserem Podcast-Channel.

Ende der weiteren Informationen

Im Mittelpunkt der Handlung steht Kommissar Gereon Rath. Nach dem Fund einer nicht identifizierten Leiche schaltet sich der ehrgeizige Kommissar in die stagnierenden Ermittlungen der Mordkommission ein – und stößt in ein Wespennest. Seine Recherchen führen ihn quer durch das Berliner Nachtleben, ins Russen-Milieu, hinein in die Berliner Unterwelt, immer undurchsichtiger und verstrickter wird der Fall.

Und irgendwo soll in Berlin noch ein legendärer Goldschatz im Wert von 80 Millionen Reichsmark aus der Zarenzeit versteckt sein. Rath muss ausloten, wem er vertrauen kann – in Berlin hat jeder eigene Interessen, offensichtlich auch Kollegen der Polizei.

Der nasse Fisch
Bei den Aufnahmen der Hörspielserie "Der nasse Fisch" von links: Peter Lohmeyer (Wolter), Peter Sattmann (Gennat), Alice Dwyer (Charly Ritter), Ole Lagerpusch (Gereon Rath) und Udo Schenk (Zörgiebel). Bild © SWR / Radio Bremen / Ali Ghandtschi

Volker Kutscher, geboren 1962, hat mit der Krimi-Reihe um Gereon Rath mehrere Bestseller veröffentlicht. "Der nasse Fisch" ist der erste Fall. Die Hörspiel-Bearbeitung ist derzeit in allen ARD-Kulturradios zu hören. Gleichzeitig läuft die von Tom Tykwer unter dem Titel "Babylon Berlin" aufwändig verfilmte Fernsehserie.

Der nasse Fisch
nach dem Roman von Volker Kutscher
Bearbeitung: Thomas Böhm und Benjamin Quabeck
mit: Ole Lagerpusch und Alice Dwyer sowie Ulrich Noethen, Peter Lohmeyer, Uwe Ochsenknecht u.v.a.
Regie: Benjamin Quabeck
Komposition und Musik: Verena Guido mit dem WDR-Funkhausorchester
Produktion: Radio Bremen/WDR/rbb 2018

Alle Infos zur Hörspiel- und Fersehserie auf www.daserste.de.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit