Sit-In an der FU Berlin 1968
Abenteuer Rebellion: Sit-In an der FU Berlin 1968 Bild © picture-alliance/dpa

Was als berechtigter Aufstand gegen verkrustete Herrschaftsstrukturen begann, endete im Wahnsinn des Dogmatismus und als Extrem im Terrorismus. Nicht zwangsläufig. Denn einer der Wortführer der Rebellion, Peter Schneider, entging selbst dem Schema.

Buch-Cover: Peter Schneider: Rebellion und Wahn
Buch-Cover: Peter Schneider: Rebellion und Wahn Bild © KiWi/hr

Zum Kultautor wurde er 1973 mit seiner Erzählung "Lenz". Da verabschiedete er sich von den Dogmen der Linken und propagierte eine neue Subjektivität oder politische Sensibilität jenseits der festgefahrenen Kader-Politik.

Weitere Informationen

DIE LESUNG

03.04.-13.04.2018
mo-fr 9.30 Uhr im "Kulturfrühstück",
Wiederholung ab ca. 15 Uhr in der "Klassikzeit"

Ende der weiteren Informationen

Peter Schneider wurde 1940 geboren. Er kam als Student in den 60er Jahren nach Berlin, wurde Mitglied des SDS, des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes. Er diskutierte dort mit Rudi Dutschke und anderen über die Revolution in den Metropolen. Die APO zerfiel. Schneider setzte sich nach Italien ab, wo er verbalradikale Wortführer traf, spätere Mitglieder der "Roten Brigaden", die ihm wie Wahnsinnige erschienen. In seinem Buch "Rebellion und Wahn. Mein '68. Eine autobiographische Erzählung" blickt er mit gemischten Gefühlen auf die Zeit von '68 zurück. Ohne in Reue, Rechtfertigung oder Renegatentum zu verfallen, wie so manch alt gewordener 68er. Und er konfrontiert seine jetzigen Erinnerungen und Ansichten mit eigenen Tagebüchern aus jener Zeit.

Weitere Informationen

PETER SCHNEIDER: REBELLION UND WAHN. MEIN '68

Kiepenheuer & Witsch
365 Seiten
19,95 Euro

Ende der weiteren Informationen

Die Tagebücher von damals liest der Schauspieler Max von Pufendorf. Seinen Rückblick liest Peter Schneider selbst. In Auszügen und 5 Folgen. Schneiders "autobiographische Erzählung" "Rebellion und Wahn. Mein '68" ist bei Kiepenheuer & Witsch erschienen. 365 Seiten zum Preis von 19,95 Euro. Unsere Lesung ist eine gekürzte, vom Autor autorisierte Fassung.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit