In seiner Novellensammlung entfaltet Gottfried Keller ein Panorama der menschlichen Dummheit im kleinen Städtchen Seldwyla. Zum 200. Geburtstag des Autors senden wir einige der schönsten Geschichten, darunter "Romeo und Julia auf dem Dorfe" und "Dietegen". Es lesen Volker Lechtenbrink, Heiner Schmidt und Christian Brückner.

Die Aufnahme des Hessischen Rundfunks stammt aus dem Jahr 1984. Die unter dem Titel "Die Leute von Seldwyla" erschienen Novellen verfasste der Schweizer Dichter und Politiker Gottfried Keller zwischen 1853 und 1875. Die Geschichten verbindet der gemeinsam Schauplatz: die fiktive Stadt Seldwyla. Die Erzählungen gelten als Meisterwerk deutschsprachiger Erzählkunst des 19. Jahrhunderts. Wir senden Aufnahmen des Hessischen Rundfunks aus den Jahren 1972 bis 1984.

Weitere Informationen

Hörbuchtipp

Gottfried Keller:
Die Leute von Seldwyla Gekürzte Fassung mit Christian Brückner, Heiner Schmidt, Wolf Euba und Ernst Schlott hr 1984 Der Audio Verlag, 10 Euro

Ende der weiteren Informationen
Gottfried Keller: Die Leute von Seldwyla
Gottfried Keller: Die Leute von Seldwyla, Suhrkamp Verlag, 79 Seiten, 16 Euro Bild © Suhrkamp Verlag

Eine Auswahl der Lesungen von Gottfried Keller können Sie hier online hören (bis 19.08.).

Sie hören die Lesung vom 22. Juli bis 19. August (montags-freitags) um 15 Uhr in der "Klassikzeit".

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit