Der Monopteros im Englischen Garten in München.

Marieluise Fleißers Erzählung schildert den Liebeshandel zwischen dem Maurer Emil und einem Fräulein aus der Perspektive des gesellschaftlich wie intellektuell unterlegenen Mannes. In der Erzählung schwingt der Wunsch nach Überwindung sozialer Gegensätze und nach sexueller Befreiung mit.

Ihre Theaterstücke "Fegefeuer in Ingolstadt" und "Pioniere in Ingolstadt" sorgten in der Weimarer Zeit für Furore. Angefangen hat die Schriftstellerin und Dramatikerin Marieluise Fleißer aber mit kürzeren Prosatexten wie dem "Abenteuer aus dem Englischen Garten". Die Liebesgeschichte entstand 1925 und erschien erstmals 1927 im Berliner Tageblatt. Sie ist aus der Perspektive des Mannes erzählt und wird gelesen von dem bayerischen Schauspieler Gerd Anthoff.

Weitere Informationen

Aktuelle Lesung

21. + 22.01.2019 (2 Folgen)
mo-fr 9:30 Uhr im "Kulturfrühstück",
Wiederholung 15 Uhr in der "Klassikzeit".

Ende der weiteren Informationen

Marieluise Fleißer wurde im Jahr 1901 als Tochter eines Eisenwarenhändlers in Ingolstadt geboren. Nach dem Abitur studierte sie Deutsche Philologie, mit Schwerpunkt Dramaturgie in München. Dort machte sie die Bekanntschaft von Lion Feuchtwanger und Bertolt Brecht. Die Erzählung "Abenteuer aus dem Englischen Garten" entstand nach eigener Aussage aus "spontaner Begeisterung für den jungen Brecht".

SWR 1987

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit