Westend Frankfurt Luftansicht
Blick vom Messeturm auf den Stadtteil Westend und die Bankentürme von Frankfurt am Main Bild © picture-alliance/dpa

Der Roman spielt im gleichnamigen Frankfurter Stadtteil, der zwischen Palmengarten und der Alten Oper liegt und in der Gründerzeit erbaut wurde. Über Generationen hinweg erzählt "Westend" von der Verwandlung einer städtischen Gesellschaft in den Aufbaujahren der Bundesrepublik, von etwa 1950 an bis zur sich ankündigenden 68er-Revolution. Und wir geben Tipps, bei welchen Veranstaltungen Sie den Stadtteil selbst entdecken können.

Audiobeitrag
Frankfurt liest - Mosebach - Westend - Bildergalerie

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Streifzug durchs Westend: Martin Mosebach erzählt

Ende des Audiobeitrags

hr2-Reporter Alf Haubitz hatte Gelegenheit, mit Schriftsteller Martin Mosebach einen Spaziergang zu Originalschauplätzen von "Westend" zu machen.

"Das große Versprechen der Aufbaujahre"

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Mit Martin Mosebach durchs Westend

Ende der Bildergalerie

Eine vom Krieg zerstörte Stadt: ungeahnte Chancen für Architekten und Immobilienmakler. Die Familien Has und Labonté haben im Frankfurter Westend mit Immobiliengeschäften viel Geld verdient. Doch, man ahnt es, besser kann es nicht mehr werden. Der Roman gibt nicht nur aufschlussreiche Einblicke in die Häuserspekulation im Westend, sondern beschreibt auch in einer Thomas-Mann-haften Grundstruktur den Niedergang der beiden Bürgerfamilien über drei Generationen hinweg.

"In meinem inneren Bild ist Frankfurt eine der schönsten Städte"

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Der Schriftsteller Martin Mosebach spricht u. a. über das Schwinden des gesellschaftlichen Zusammenhalts

Ende des Audiobeitrags

Frankfurt ist immer wieder Bezugspunkt in Mosebachs Romanen und Essays. Wie hat sich Mosebachs Blick auf die Stadt gewandelt? Ist sie noch Heimat für ihn? "Es gehört zu meinem besonderen Verhältnis zu meiner Geburtsstadt Frankfurt am Main, dass ich sie als eine der verdorbensten und hässlichsten Städte Deutschlands erlebe und in meiner Phantasie und in meinem inneren Bild von der Stadt an sie als eine der schönsten Städte denke, die ich kenne", sagt Martin Mosebach über seine Heimatstadt.

Der Verleger über "seinen" Autor

Audiobeitrag
Florian Illies

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Rowohlt-Verleger Florian Illies über "Frankfurt liest ein Buch"

Ende des Audiobeitrags

Der Roman "Westend" ist bei Rowohlt erschienen und so kam dem erst kürzlich an die Spitze des Hamburger Verlags berufenen Florian Illies die Ehre zu, das Lesefest zu eröffnen. Mit Frankfurt verbindet den im hessischen Schlitz geborenen Autor, Kunsthändler und Journalisten seine Zeit als Redakteur der FAZ.

Rückblick und Ausblick: Das Lesefest gibt es seit zehn Jahren

Audiobeitrag
Frankfurt liest in Buch 2018 - Veranstaltung dnb Lesung Martin Wuttke

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Zehn Jahre 'Frankfurt liest ein Buch' sind ein toller Erfolg!"

Ende des Audiobeitrags
Weitere Informationen

Veranstaltungen im Rahmen von "Frankfurt liest ein Buch"

Ende der weiteren Informationen

STADTBEGEHUNG

Mosebachs Westend - Eine Spurensuche
12. Mai u. 18. Mai, jeweils 14-16.30 Uhr
Treffpunkt: am Dinosaurier, Senckenberganlage 25, Frankfurt am Main

AUSSTELLUNGEN

10 Jahre "Frankfurt liest ein Buch" - Die Jubiläumsausstellung
Bis 18. Mai

Zentralbibliothek, Stadtbücherei, Hasengasse 4, Frankfurt am Main

Ortstermin Westend
Bis 19. Mai

Dante 9, Universitätsarchiv Frankfurt, Dantestraße 9, Frankfurt am Main

LESUNGEN & VORTRÄGE

Westend und die Kronberger Malerkolonie - mit Martin Mosebach
9. Mai, 19.30 Uhr

Villa Winter, Heinrich-Winter-Straße 4A, Kronberg im Taunus

Veränderungen - Lesung mit Musik - mit Schauspieler Wolfram Koch
11. Mai, 20 Uhr

DIE FABRIK, Mittlerer Hasenpfad 5, Kulturwerk Frankfurt, Frankfurt am Main

Musste sich das Westend neu orientieren? - Diskussion
mit Martin Mosebach und dem ehem. Leiter des Denkmalamtes Heinz Schomann
13. Mai, 19.30 Uhr

Christuskirche, Beethovenplatz 11-13, Frankfurt am Main

Im Westend nichts Neues?
15. Mai, 19.30 Uhr

Literaturhaus, Schöne Aussicht 2, Frankfurt am Main

Weitere Informationen

Frankfurt liest dieses Buch

Martin Mosebach: Westend
894 Seiten, Neuausgabe 20 Euro
Rowohlt-Verlag
ISBN: 978-3-498-00105-6

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Sendungen in hr2-kultur

6.5.-17.5., Mo-Fr | 9:30 Uhr (Wdh. 15 Uhr) | Martin Mosebach liest "Westend" (Audios auch zum online Hören)
6.5. | 12:05 Uhr (Wdh. 23:05 Uhr) | Doppelkopf: Am Tisch mit Martin Mosebach, "Frankfurt-Apologet"
6.5. | 17:10 Uhr | Kulturcafé: Gespräch mit rowohlt Verleger Florian Illies über "Frankfurt liest ein Buch"
12.5. | 12:04 (Wdh. 18.5. 18:04 Uhr) | Kulturszene Hessen: Martin Mosebach im Gespräch mit Klaus Reichert

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur Kulturfrühstück, 6.5.2019, 6:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit