KasselBuch
Bild © Literaturhaus Nordhessen

Mit der "KasselBuch" veranstaltet das Literaturhaus Nordhessen zum ersten Mal eine Publikumsmesse für unabhängige Verlage. 35 Verlage aus Kassel, der Region und dem ganzen Bundesgebiet präsentieren sich im Kulturbahnhof.

Etwa 3.000 Buchverlage gibt es in Deutschland – ganz große und sehr kleine. Den mittleren und kleinen unabhängigen Verlagen mit ihren ambitionierten Programmen will die KasselBuch jetzt eine Heimat bieten. Am 5. und 6. Mai stellen die Verlage sich im historischen Ambiente des Kulturbahnhofs vor – im Gepäck haben sie Belletristik, Lyrik und Graphic Novels. Im Eintrittspreis ist der Besuch aller Lesungen des Beiprogramms enthalten. An beiden Tagen können zudem Bücher käuflich erworben werden.

Am Vorabend der Messe lesen die Geschwister Christof und Sabine Wackernagel. Christof Wackernagel stellt sein autobiografisches Buch "RAF oder Hollywood" vor. Darin beschreibt er, wieso er sich als junger Schauspieler lieber der RAF anschloss, statt in Hollywood Karriere zu machen. Die Kasseler Schauspielerin Sabine Wackernagel begleitet und ergänzt die Ausführungen ihres Bruders im Gespräch und mit Schilderungen aus ihrer Autobiografie "Links am Paradies vorbei – mein Leben als Schauspielerin in der Provinz".

Weitere Informationen

Informationen

4. Mai 2018 / Eröffnung
20 Uhr
Lesung mit Christof und Sabine Wackernagel
Eintritt: 12 / 8 Euro

5. + 6. Mai 2018
11-18 Uhr
Eintritt: 4 Euro (für zwei Tage)

Kulturbahnhof (Südflügel)
Rainer-Dierichs-Platz 1, 34117 Kassel

www.literaturhaus-nordhessen.de

Ende der weiteren Informationen

Im Beiprogramm lesen unter anderem die Lyriker Carolin Callies ("fünf sinne & nur ein besteckkasten", Verlag Schöffling & Co.) und Christian Uetz ("Engel der Illusion", secession), außerdem stellt sich mit rotopol ein Verlag für grafisches Erzählen vor.

Die "KasselBuch" wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, der Stadt Kassel, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Kurt Wolff Stiftung und der Kassel Marketing unterstützt. Zu den teilnehmenden Verlagen gehören unter anderem die Kasseler Verlage Bärenreiter, euregio, Oktogon, rotopol und Winfried Jenior, außerdem die AQUINarte edition, die Caricatura, die Edition Reichenberger, die Kasseler Perspektiven und die Kassel University Press. Aus Marburg präsentiert sich der Schüren-Verlag, aus Frankfurt kommen die Büchergilde Gutenberg, der Größenwahn Verlag, Weissbooks und Schöffling & Co. Mit dabei sind noch viele weitere Verlage aus Deutschland und der Schweiz, unter anderem Matthes & Seitz, Steidl, der Verbrecher Verlag und der Wallstein Verlag.


Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit