Burkhard Kling
Burkhard Kling Bild © Margit Strott-Heinrich

Burkhard Kling leitet das Brüder Grimm-Haus und Museum Steinau. Hier im Kinzigtal war vor über 200 Jahren die Familie Grimm zuhause. Wir haben Burkhard Kling drei Fragen gestellt.

Audiobeitrag
Das Brüder-Grimm-Haus in Steinau

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Warum lohnt sich ein Besuch im Brüder Grimm-Haus?

Ende des Audiobeitrags
Audiobeitrag
Burkhard Kling zeigt Exponat

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Welches Exponat in Ihrem Museum lieben Sie besonders?

Ende des Audiobeitrags
Audiobeitrag
Steinau an der Straße

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Warum ist Steinau an der Straße so eine märchenhafte Gegend?

Ende des Audiobeitrags
Weitere Informationen

Information

Brüder Grimm-Haus und Museum Steinau
Brüder-Grimm-Straße 80
36396 Steinau an der Straße

Tel. 06663 7605
E-Mail info@museum-steinau.de

Täglich von 10.00 bis 17:00 Uhr geöffnet

www.brueder-grimm-haus.de

Ende der weiteren Informationen

In der "wiesenreichen, mit schönen Bergen umkränzten Gegend stehen die lebhaftesten Erinnerungen meiner Kindheit", schrieb Jacob Grimm. Dabei lebten er und sein Bruder Wilhelm nur wenige Jahre hier. Schon im Alter von 13 und 12 Jahren zogen sie nach Kassel, um dort das Gymnasium zu besuchen. Doch für die beiden Sprachforscher und Märchensammler blieb Steinau immer die eigentliche Heimat.

Im Museum lässt sich die Märchenwelt der Grimms heute ganz spielerisch entdecken. In der historischen Küche und mit der original erhaltenen Scheunenleiter, auf der die Grimms als Kinder spielten, kann man noch nachvollziehen, wie die Familie hier lebte. Auch die Zeichnungen und Skizzen des "Malerbruders" Ludwig Emil Grimm erzählen vom bürgerlichen Leben zum Beginn des 19. Jahrhunderts.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit