Ein Denkmal des Landgrafen Philipp vor der evangelischen Stadtkirche St. Marien in Homberg (Efze)

Seit diesem Jahr gibt es in Homberg (Efze) ein Haus der Reformation. Das Museum will an ein großes Kapitel der Homberger Geschichte erinnern. Denn ohne die Landessynode, die dort im Jahr 1526 zusammen kam, wäre Hessen nicht evangelisch geworden.

Der nordhessische Geschichtsschreiber Wigand Lauze würdigte um 1560 seine Geburtsstadt in der von ihm verfassten Landeschronik mit einem besonderen Kapitel und begründete damit eine Tradition des Städtelobs.

Haus der Reformation (ehem. Engelsapotheke)
Markt 16
34576 Homberg (Efze)

Mehr Informationen finden Sie hier.

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 16.7.2019

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit