Gespräch und Lesung mit Martin Wuttke Widerstand erzählen

Martin Wuttke bei Produktion Das siebte Kreuz 2015
Frankfurt am Main
Deutsche Nationalbibliothek
Adickesallee 1
60322 Frankfurt am Main

Anna Seghers hat den Widerstand erzählt. Handle hier und jetzt, das ist die Botschaft ihres Buches "Das siebte Kreuz".

Der Roman steht im Fokus des Lesefestivals "Frankfurt liest ein Buch". Anna Seghers schrieb ihn ab 1938 im Exil. In einer Abendveranstaltung in der Deutschen Nationalbibliothek gehen Dr. Sylvia Asmus, Leiterin des Deutschen Exilarchivs der Deutschen Nationalbibliothek, und Hans-Willi Ohl, Vorsitzender der Anna-Seghers-Gesellschaft, der Entstehungs- und Wirkungsgeschichte des Buches nach. Es liest der Schauspieler Martin Wuttke.

Die Moderation hat Ruthard Stäblein (hr2-kultur). Die öffentliche Veranstaltung ist eine Kooperation von hr2-kultur und Deutschem Exilarchiv 1933-1945 der Deutschen Nationalbibliothek.

Weitere Informationen

Sendungen in hr2-kultur

Ein gekürzter Mitschnitt der Veranstaltung wird am 29. April in hr2-kultur in der Kulturszene Hessen gesendet.
Weitere Programmpunkte in hr2-kultur finden Sie hier.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit