Ensemble Reflektor Gewaltakt

Braucht man eine Neueinspielung von Beethovens Fünfter? Nicht unbedingt, aber andererseits ist gegen eine erstklassige Neuaufnahme auch nichts einzuwenden - erst recht, wenn sie so viel Hörvergnügen bereitet wie die Einspielung mit dem ensemble reflektor.

Gleich mit seiner ersten CD stellt das ensemble reflektor so manchen alten Hasen in den Schatten. Und das, obwohl die Musikerinnen und Musiker Mitte bis Ende 20 sind und erst seit 2015 zusammen spielen. Mutig war es, sich gleich für die Fünfte von Beethoven zu entscheiden. Die Messlatte liegt sehr hoch. Doch das ensemble reflektor überspringt sie gekonnt. Die Fünfte klingt fabelhaft. Mit großem Elan, präzise artikuliert, transparent. Einfach mitreißend!

Fazit:

Beethoven, Rameau und Tüür. Ein interessantes und anregendes Wechselbad der Gefühle. Diese CD zu hören, war für mich spannend, aber gar kein "Gewaltakt", auch wenn das neue Album so heißt. Das ensemble reflektor hat jedenfalls ein Debütalbum vorgelegt, dass eine lohnende Neueinspielung von Beethovens Fünfter bietet. Hut ab vor dieser tollen Leistung!

Gewaltakt
ensemble reflektor
Beethoven / Rameau / Tüür
Paschenrecords

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit