Lisa Batiashvili
Bild © Sammy Hart

Auf ihrer fünften Einspielung für die Deutsche Grammophon widmet sich Lisa Batiashvili der pulsierenden Musik von Sergei Prokofjew. Im Gespräch mit hr2-Moderatorin Tabea Süßmuth stellt uns die georgische Geigerin ihre "Visions of Prokofiev" vor.

Audiobeitrag
Lisa Batiashvili: Chamber Orchestra of Europe

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Lisa Batiashvili über ihre musikalischen Anfänge und ihr neues Album "Visions of Prokofiev".

Ende des Audiobeitrags

Das Album, das am 2. Februar 2018 bei der Deutschen Grammophon erscheint, schlägt eine Brücke zwischen populärer und ernster Musik der frühen Moderne. Die Geigerin spielt die beiden Violinenkonzerte Prokofjews, die längst Klassiker des modernen Repertoires sind. Lisa Batiashvili spielt außerdem Auszüge aus drei höchst populären Balletten des Komponisten in Arrangements von ihrem Vater, Tamás Batiashvili. Das Album enthält somit hochgespannte Geigenmusik – modern und romantisch zugleich. Begleitet wird sie vom Chamber Orchestra of Europe unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin. 

Weitere Informationen

Visions of Prokofiev

Lisa Batiashvili
Yannick Nézet-Séguin
Chamber Orchestra of Europe
Deutsche Grammophon

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, Klassikzeit, 24.01.2018, 10:05 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit