"The World of Hans Zimmer

Mit dem neuen Doppel-Album "The World of Hans Zimmer" zeigt sich der Meister der wuchtigen Action-Soundtracks von einer ganz anderen Seite: Während seine letzte CD "Live in Prague" ein Elektro-Rock-Konzert war, präsentiert er jetzt alles in einem neuen und symphonischen Gewand.

Hans Zimmer lässt sich bei diesem Projekt als Dirigent vertreten und schickt den Österreicher Martin Gellner ans Pult, der mit dem ORF-Radio-Symphonieorchester Wien und dem Chor "Neue Wiener Stimmen" brandneu – von Zimmer persönlich – arrangierte Konzertsuiten zum Besten gibt.

Satte Orchesterpracht ohne viel Elektronik

Bei all seinen Hightech-Klangexperimenten hat Zimmer nicht vergessen, wie man ganz klassisch analog instrumentiert und damit höchste klangliche Wirkung erzielt. Egal ob kammermusikalische Noblesse oder orchestraler Prunk – Dirigent Martin Gellner bewahrt einen klaren und kühlen Kopf, hält den riesigen Klangkörper, aus Chor, Orchester und Solisten geschickt zusammen. Bei ihm verpufft nichts im hochexplosiven Gefühlskraftwerk von Hans Zimmer.

Fazit

Hans Zimmers neue Zauberformel geht auf: Berauschend, fast opiatisch – wie aus Wagners "Tristan" sind die Klänge, die Gellner zum Beispiel der "Hannibal"-Partitur entlockt. Wie eine Flut – und man ist nicht imstande, sich ihrer Kraft zu entziehen. Faszinierend, dass sich der Meister packender Action-Sounds mal von seiner ganz lyrischen Seite zeigt!

The World of Hans Zimmer
A Symphonic Celebration
Hans Zimmer
ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Neue Wiener Stimmen, Martin Gellner
Sony Classical

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit