CD Cover Graupner Lass mein Herz
Dorothee Mields singt Musik von Christoph Graupner Bild © Harald Hoffmann

Es gibt sie noch: unentdeckte musikalische Kostbarkeiten. Und auch im Musikland Hessen gibt es tatsächlich noch so manchen Schatz zu heben. Einen stellen wir hier schon mal vor.

Audiobeitrag
CD Cover Graupner Lass mein Herz

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Die schlanke Stimme der Solistin entfaltet ihren Zauber!" Martin Grunenberg

Ende des Audiobeitrags

Der Landgraf hatte Christoph Graupner als Cembalist in der Hamburger Oper entdeckt und vom Fleck weg 1709 für seinen Hof in Darmstadt engagiert. Es wurde eine Lebensstellung für ihn. Graupner war Schüler der berühmten Leipziger Thomasschule gewesen und kommt mit der Erfahrung eines erfolgreichen Opernkomponisten nach Darmstadt, mindestens fünf Opern hat er für die Hamburger Gänsemarktoper komponiert. Den kostspieligen Opernbetrieb konnte sich der Landgraf in Darmstadt dann nur noch gut zehn Jahre leisten. Aber wie Bach in Leipzig lieferte auch Graupner regelmäßig Kantaten für die sonntäglichen Gottesdienste. Dass Christoph Graupner Stimmen in Szene zu setzen wusste, hört man bei diesen Kantaten sofort.

Höllenflammen und himmlisches Vibrato

Auf der jetzt veröffentlichten CD darf man sich am wunderschönen Gesang von Dorothee Mields erfreuen, die schon seit einigen Jahren zu den profiliertesten Interpretinnen von Barockmusik zählt. Ihre schlanke Stimme entfaltet ihren Zauber mit wohldosiertem Vibrato - eine universelle Harmonie, selbst wenn von Satan und Höllenflammen die Rede ist.

Weitere Informationen

Christoph Graupner: Lass mein Herz - Cantatas & Ouverture

Dorothee Mields, Sopran
Harmonie Universelle
Florian Deuter
Mónica Waisman, Violine
Accent – Koproduktion mit dem WDR

Ende der weiteren Informationen

Drei geistliche Kantaten sind auf dieser CD zu hören, aber als Hofkapellmeister war Christoph Graupner natürlich nicht nur für die geistliche, sondern auch für die weltliche Musik am Darmstädter Hof zuständig. Und so darf man sich hier auch noch an einer Ouvertürensuite und einem Konzert für zwei Violinen erfreuen.

Fazit

Die Kantaten und Instrumentalmusik von Christoph Graupner werden von der Sopranistin Dorothee Mields und dem Ensemble "Harmonie Universelle“ unter der Leitung von Florian Deuter so schön und schwungvoll musiziert, dass man Christoph Graupner hier auf eine Stufe mit Telemann, Bach oder Händel stellen möchte. Eine Entdeckung, die sich lohnt!

Vorgestellt von Martin Grunenberg

Sendung: hr2-kultur, Klassikzeit, 28.2.2018, 10:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit