CD Reinfeld/Nuss Mundharmonika

Die Mundharmonika ist ein Instrument, das vor allem in der Volksmusik und im Blues zuhause ist. In der klassischen Musik wird sie kaum einmal eingesetzt. Was nicht ist, kann ja noch werden, dachte sich offenbar der 22-jährige Mundharmonikaspieler Konstantin Reinfeld.

Der frisch gebackene Absolvent der Kölner Musikhochschule hat sich mit seinem Instrument bisher im Jazzbereich einen Namen gemacht. Die Grenze zwischen den Musikgenres zu überschreiten, das hat er sich auf seiner ersten beim Label Ars Produktion erschienenen CD zum Ziel gesetzt. Sie heißt schlicht: "Debut". Mit seinem Klavierpartner Benyamin Nuss geht Konstantin Reinfeld auf eine Klangreise durch die Musikwelten von Barock, Folk, Jazz, Bossanova und der improvisierten Musik.

Der Mund kann fast alles, fast...

Den Bach erkennt man sofort, aber das Klangbild mit Mundharmonika ist ungewohnt. Fürs barocke Präludieren ist die Mundharmonika ja auch nicht unbedingt gemacht, umso bewundernswerter ist hier die Virtuosität des Instrumentalisten. Die Bachschen Sechzehntelketten verlangen dem Instrument und seinem Spieler alles ab, auch atemtechnisch. Das ist manchmal nicht zu überhören. Geschmeidiges Legatospiel ist eine wahre Kunst auf der Mundharmonika und kann nur durch Veränderung des Mundraumes beim Spielen der Töne erzeugt werden. Für Konstantin Reinfeld scheint es dabei sogar eine Kleinigkeit zu sein, die Spielmöglichkeiten seines Instruments gleich bis zum Glissando zu erweitern, das über mehrere Töne reicht.

Fazit

Am spannendsten sind die virtuosen Improvisationsstücke auf der CD, in denen Konstantin Reinfeld die technischen Möglichkeiten seines Instruments effektvoll ausnutzt.

Debut
Konstantin Reinfeld (Mundharmonika), Benyamin Nuiss (Klavier)
Ars Produktion 38268

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit