CD-Cover_Misterio_Biber_Piazolla
Diese CD bietet eine ungewöhnliche Kombination Bild © deutsche harmonia mundi

Geigerin Julia Schröder und die Lautten Compagney kombinieren auf ihrem neuen Album "Misterio" Violinsonaten von Biber mit Tangos von Piazzolla. Nach dem Tango Hype der letzten Jahrzehnte endlich mal wieder eine interessante Neuerscheinung!

Innovativ, experimentell und dabei die Traditionen wahrend. Seit fast 35 Jahren stehen Wolfgang Katschner und seine Lautten Compagney für lebendige Musik und außergewöhnliche Konzerte auf höchstem Niveau. Mit Musik von der Renaissance bis Mozart. Und jetzt auch mit Tangoklängen. Auf ihrer neuen CD „Misterio“ kombinieren die Lautten Compagney und die Geigerin Julia Schröder Musik von Astor Piazzolla mit Barockmusik von Heinrich Ignaz Franz von Biber.

Spannende Wechselwirkung

Audiobeitrag
Lautten Compagney

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Rhythmische Experimente

Ende des Audiobeitrags

300 Jahre liegen zwischen den sieben Sonaten von Heinrich Ignaz Franz von Biber und den fünf Stücken von Astor Piazzolla. Wenn Julia Schröder und die Lautten Comgagney Piazzollas Musik auf Barockinstrumenten spielen, klingt vieles leichter, transparenter als sonst. Am meisten fasziniert dabei die Wechselwirkung. Bibers Rosenkranzsonaten klingen im Kontext von Piazzollas Tangos irgendwie anders. Und umgekehrt auch. Geheimnisvoll. Eben ein "Misterio"!

Klangtüftler

Bei Bibers Rosenkranz- oder Mysteriensonaten liegt das Geheimnis aber auch in der Stimmung der Geige. Für jede Sonate müssen die vier Saiten umgestimmt werden. Das klingt ungewohnt. Biber liebte es zu experimentieren. Ein Klangtüftler. So wie auch dreihundert Jahre später Astor Piazzolla. Er verlieh dem traditionellen Tango einen neuen Anstrich. Und machte selbst vor einer barocken Fuge keinen Halt.

Weitere Informationen

Misterio: Biber & Piazolla

Lautten Compagney: Julia Schröder - Barockvioline | Gerd Amelung - Cembalo / Orgelpositiv
Mara Miribung - Barockvioloncello | Wolfgang Katschner - Laute / Theorbe
deutsche harmonia mundi

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Julia Schröder und die Lautten Compagney spielen Biber und Piazzolla mit derselben Leidenschaft. Keine CD für Tango Puristen. Aber ein spannendes Klangexperiment.

Vorgestellt von Meinolf Bunsmann

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 14.5.2018, 06:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit