Charles Gounod - Piano Works
Interpretiert von Roberto Prosseda Bild © Decca

Er konnte mehr als Opern. Charles Gounod schrieb kleine, aber feine Klavierwerke. Eine echte Entdeckung im Gounod-Jubliäumsjahr. Pianist Roberto Prosseda bringt den Melodienreichtum zum Klingen.

Audiobeitrag
Roberto Prosseda

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Liebevoll und sorgfältig" - Meinolf Bunsmann über Roberto Prossedas Spiel

Ende des Audiobeitrags

Am 17. Juni 1818 wurde Charles Gounod in Paris geboren. Nicht nur in seinen Opern, auch in seiner Klaviermusik beweist Charles Gounod sein ausgesprochenes Talent für Melodien. Bloß, wer kennt Gounods Klaviermusik schon? Roberto Prossedas Album schafft Abhilfe. Der Gounod-Experte bringt uns den faszinierenden Klaviermikrokosmos näher. Zweihändig und vierhändig mit seinem italienischen Landsmann Enrico Pompili.

Ohrwurm ohne Gefühlsduselei

Die "Meditation" über das erste Präludium aus dem ersten Band von Johann Sebastian Bachs Wohltemperiertem Klavier, ein Ohrwurm, der für einen Namen steht: Charles Gounod. Es hört sich eigentlich viel schöner an, wenn mal kein knödelnder Tenor oder Möchtegern-Klassikstar den Text des "Ave Maria“ schmachtend und gefühlsduselig darüber singt. Der Gesangspart kam sowieso erst 1859 dazu, das Original für Klavier war sieben Jahre früher entstanden als Improvisation. Eine geniale Melodie, die Pianist Roberto Prosseda auf dem Flügel seiner Lieblingsmarke "Fazioli“ zum Klingen bringt.

Weitere Informationen

Charles Gounod im Programm

Klassikzeit mit dem hr-Sinfonieorchester: Zum 200. Geburtstag
Kaisers Klänge: Die letzte Zugabe: Was von Gounod

Ende der weiteren Informationen

Leicht statt seicht

Charles Gounod war kein Tastenlöwe wie Franz Liszt. Viele von Gounods Stücken konnten in den Pariser Salons von talentierten Amateuren gespielt werden. Roberto Prosseda nimmt Gounods Musik aber nicht auf die leichte Schulter. Ganz im Gegenteil: Liebevoll und sorgfältig setzt er sich mit den Partituren auseinander.

Weitere Informationen

Charles Gounod - Piano Works

Roberto Prosseda
Decca

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Charles Gounod. Mehr als nur der Komponist von Opern wie "Faust“ oder "Roméo et Juliette“. Roberto Prossedas CD ist ein sehr hörenswerter Beitrag zum Gounod-Jubiläumsjahr. Und vielleicht füllt der Rest von Gounods Klaviermusik ja noch ein weiteres Album...?!

Vorgestellt von Meinolf Bunsmann

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 18.6.2018, 08:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit