CD-Tipp - Cornelia Funke - Ein Engel in der Nacht

Die musikalische Erzählung "Ein Engel in der Nacht" ist eine Traumreise für Groß und Klein. Es ist eins der schönsten Projekte, das sie je gemacht hat, sagt die Bestseller-Autorin Cornelia Funke ihre Begeisterung über diese Aufnahme. hr2-Musikkritikerin Elisabeth Hahn verrät, ob das stimmt.

Von den Beatles bis zum Wiegenlied

"Ein Engel in der Nacht" versammelt Arrangements von Wiegenliedern aus aller Welt, Beatles-Songs und Lieder wie den "Abendsegen" von Engelbert Humperdinck. Die Musik wird verknüpft mit der Geschichte vom Engel Rahmiel, der dem Mädchen Luna dabei hilft, ihr gebrochenes Herz wieder zu heilen. Gelesen wird der fantasievolle Text von der Bestseller-Autorin Cornelia Funke. An ihrer Seite musizieren u.a. der Cellist Matt Haimowitz und sein Ensemble Uccello. Musikalisch wird die Geschichte feinfühlig untermalt mit Musik von Luna Pearl Woolf.

Fazit

"Ein Engel in der Nacht" ist ein außergewöhnliches Konzeptalbum. Die Geschichte, die Musik und das liebevoll gestaltete Design – auch im Booklet – ergänzen sich dabei wunderbar. Die Geschichte über die Kraft der Musik, der Freundschaft und der Liebe ist ein anrührendes Musikerlebnis für die ganze Familie.

Ein Engel in der Nacht. Eine musikalische Erzählung.
Cornelia Funke (Autorin, Sprecherin), Luna Pearl Woolf (Musik), Matt Haimowitz (Cello) u.a.
Oxingale Records

Sendung: hr2-kultur Kulturfrühstück, 13.5.2019, 6:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit