CD-Tipp - Shostakovic Kabalevsky - Chello Sonatas

Der britische Cellist Steven Isserlis und sein Klavierpartner Olli Mustonen haben Cello-Werke von Dmitri Schostakowitsch, Dmitri Kabalewsky und Sergej Prokoview neu eingespielt – und machen daraus Musikdramen mit Sogkraft.

Expressivität pur

Steven Isserlis und Olli Mustonen erzählen Musikdramen - und lassen uns mit dem inneren Auge dabei zuschauen, wie ihre Helden miteinander hadern, sich aneinander aufreiben, dabei auch mal scheitern. Oder, ganz romantisch, das Leben und die Liebe feiern. Wie beispielsweise in Prokofiews Adagio, das er seinem Ballett "Cinderella" entnommen und für Cello und Klavier umgesetzt hat.

Fazit

Steven Isserlis ist ein faszinierender Musik-Erspürer, der mehr mit Intuition als mit dem Intellekt musiziert. Olli Mustonen und Steven Isserlis haben in den Cello-Werken von Schostakowitsch, Kabalewsky und Prokoview viel zu erzählen und erweisen sich als kongeniale Seelenverwandte.

Sendung: hr2-kultur Kulturfrühstück, 2.5.2019, 6:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit