L'Arpeggiata & Christina Pluhar - Himmelsmusik

Was für wunderbar himmlische Klänge! Dieser Titel ist Programm ganz im Sinne der Zeit des Frühbarock. Denn wenn es sich schon so himmlisch auf Erden anhört, wie mag es dann wohl erst danach klingen?

Vor allem Werke von unbekannten Komponisten aus dem deutschen Frühbarock präsentieren Christina Pluhar und die Musiker von L'Arpeggiata auf ihrer aktuellen CD. Komponisten wie Johann Theile, der norddeutschen Orgelmeister Franz Tunder oder Crato Bütner, dem beachtlicher Weise in Danzig als Kirchenmusikdirektor um 1650 sogar ein eigenes Ensemble aus Musikern und Sängern zur Verfügung steht.

Fazit

Die Musiker um die österreichische Musikerin Christina Pluhar sind genau die Richtigen für dieses Repertoire. Sie sind spezialisiert auf historische Aufführungspraxis. In ihren Händen klingen Theorbe, Gambe und Zink exzellent, hinzu kommen Sänger wie die Sopranistin Céline Scheen und der Countertenor Philippe Jaroussky. Mit ihnen erlebt man diese himmlischen Klänge tatsächlich in anderen Sphären.

Himmelsmusik
L'Arpeggiata & Christina Pluhar
Erato (Warner)

hr2-Klassikzeit, 17.12.2018, 10:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit