zum Artikel CD-Tipp | 24.5.2018 : Das musikalische "Coming of age" des Luke Howard

"Ich habe immer gedacht, die Zeit wäre ein Dieb. Aber jetzt weiß ich, dass sie gibt, bevor sie nimmt und jeder Tag ist ein Geschenk. Jede Stunde. Jede Minute. Jede Sekunde." Diese Weisheit hat Lewis Carroll seiner Alice im Wunderland in den Mund gelegt. Dass Zeit ein Geschenk ist und dass sie es wert ist, sich an sie zu erinnern, das ist auch die Erkenntnis von Komponist Luke Howard. In seiner "Open Heart Story" wirft er einen Blick zurück und wandelt auf dem schmalen Grat zwischen Klassik und Elektronik. Seine Erinnerungen setzt er in berührende Klänge um - ohne dabei sentimental zu werden.

zum Artikel CD-Tipp | 23.5.2018 : Rameaus Friedens-Nymphe, mal ungarisch!

Die Oper "Naïs" ist dem Aachener Friedensschluss von 1748 zu verdanken. Die gekrönten Häupter Europas beendeten den achtjährigen Erbfolgekrieg um den österreichischen Kaiserthron. Das musste gefeiert werden – und besonders opulent feierten die Franzosen, mit der "Naïs", die der große Jean-Philippe Rameau komponierte. Der ungarische Barockexperte György Vashegyi hat sie nun mit dem Purcell Choir, dem Orfeo Orchestra und einer illustren Sängersolistenschar neu eingespielt.

zum Artikel CD-Tipp | 11.5.2018 : Musikalische Höhenflüge mit John Williams

Mit 86 Jahren ist Hollywood-Legende John Williams immer noch fleißig am Komponieren – ans Aufhören denkt er nicht. Mit insgesamt über 50 Oscar-Nominierungen – fünf Mal hat er ihn bekommen – und zahlreichen anderen Preisen gehört er zu den gegenwärtig erfolgreichsten Komponisten. Grund genug, ihn mit einer Neueinspielung seiner "Greatest Hits" zu würdigen – immerhin ist er seit 60 Jahren im Filmgeschäft.

zum Artikel CD-Tipp | 7.5.2018 : Lupenreiner Bratschen-Barock

Gemessen an dem üppigen Repertoire für Geiger und Cellisten haben Bratscher ja eher das Nachsehen. Dabei hat gerade die Bratsche in ihrer Funktion zwischen hohen Soprantönen und tieferen Tenor-Lagen eine vielfarbige Klangpalette zu bieten. Einer, der mit dieser Palette wunderschön zu malen versteht, ist der Bratscher Nils Mönkemeyer.

zum Artikel CD-Tipp | 25.4.2018 : Michael Wollny: Der Maler unter den Pianisten

Michael Wollny ist wohl einer der erfolgreichsten deutschen Jazzpianisten überhaupt. Mit seinen großartigen Improvisationen hat sich der Pianist schon jetzt einen internationalen Bekanntheitsgrad erspielt. Auf seinem neuen Album Oslo ist er wieder mit seinem renommierten Trio zu hören. Außerdem wagt er auch etwas Neues: Kann ein Jazztrio gemeinsam mit einem klassischen Orchester improvisieren?

zum Artikel CD-Tipp | 23.4.2018 : Ein gigantischer, kraftvoller Apparat - äußerst geschmeidig

Der Komponist Gustav Mahler starb im Jahr 1911. Genau 100 Jahre später dirigierte Christian Thielemann ein Programm mit Mahlers "Wunderhorn-Liedern“ und dem Adagio seiner unvollendeten 10. Symphonie. Alles Stücke, die aus dem beeindruckenden Archiv der Münchner Philharmoniker gehoben wurden. Interpretiert wurden sie von den Münchner Philharmonikern und dem erfahrenen Bariton Michael Volle.

zum Artikel CD-Tipp | 19.4.2018 : Aller guten Dinge...!

Vater Johann Sebastian Bach und zwei seiner Söhne: Carl Philipp Emanuel und Johann Christian. Wie gehen sie an die Vertonung ein und desselben Textes heran? Die CD "Bach Magnificats" mit "Arcangelo" unter Jonathan Cohen bietet jetzt einen interessanten Vergleich. Und das in drei erstklassigen Interpretationen

zum Artikel CD-Tipp | 17.4.2018 : Musik, die atmet

Am 09. Februar ist der isländische Komponist Jóhann Jóhannsson im Alter von 48 Jahren verstorben. Jóhannsson hat sich vor allem im internationalen Musik-Business einen Namen gemacht: ein Komponist mit neuen Ideen, ein Hoffnungsträger. Am 23. März erschien posthum das letzte Album von Jóhann Jóhannsson: Englabörn & Variations.

zum Artikel CD-Tipp | 16.4.18 : Sehnsucht in unterschiedlichen Nuancen

Hans Sommer hat – wie viele seiner Kunstlied-Kollegen vor ihm – lyrische Texte als Ausgangspunkt seiner Kompositionen genommen. Sechs deutschsprachige Dichter haben Sommers Lieder auf dieser CD inspiriert. Natur, Sehnsucht, Liebe. Romantische Motive bilden den Konsens der Liedsammlung Sommers. Gerade erst wurden 21 unbekannte und ungehörte Kunstlieder von ihm entdeckt und vertont.

zum Artikel CD-Tipp | 29.3.2018 : Dem Rätsel auf der Spur

Sie ist ein spannendes Puzzle-Spiel für Musikwissenschaftler: Bachs "Markus-Passion". Denn das Notenmaterial zu dieser Passionsmusik ist verschollen – nur der Text zum Werk ist erhalten geblieben: Neben dem bekannten Evangelisten-Text aus der Bibel sind das kommentierende Arien- und Chor-Texte des Barock-Dichters Picander. Wie aber hat Bach diese Texte in seiner Markus-Passion wohl vertont?

zum Artikel CD-Tipp | 23.3.2018 : Für schlaflose Nächte

Gerade ist die vierte CD in einer Reihe mit Liedern von Claude Debussy erschienen, die von einem der bedeutendsten Liedbegleiter unserer Zeit, Malcolm Martineau, betreut wird. Mit wenigen Ausnahmen erklingen auf der CD die ganz frühen Lieder Debussys, und nur wenige davon lassen den späteren Impressionisten vorausahnen.

zum Artikel CD-Tipp | 9.3.2018 : Musik Norwegens - Debut-CD der Geigerin Eldbjørg Hemsing

Die Musik Norwegens? Da denken wir hierzulande zuerst an Edvard Grieg, doch das ist natürlich nicht die ganze Wahrheit. Einen Komponisten von der Wende des 19. zum 20. Jahrhunderts kann man jetzt entdecken, den selbst viele Norweger nicht kennen – und eine junge Geigerin gleich noch dazu. Eldbjørg Hemsing heißt die Geigerin, die auf ihrer Debüt-CD bei BIS-Records das Violinkonzert eines gewissen Hjalmar Borgstrøm präsentiert.

zum Artikel CD-Tipp | 6.3.2018 : Ein Gipfelstürmer mit 70: Murray Perahia spielt Beethovens Hammerklaviersonate!

Die "Hammerklaviersonate" von Beethoven stellt höchste Anforderungen an ihre Interpreten. Beethoven selbst wusste, dass er den Pianisten eine harte Nuss zu knacken gegeben hatte. Erst in 50 Jahren werde man die Sonate spielen können, schrieb er an seinen Verleger. Nicht ganz 50 Jahre hat der amerikanische Pianist Murray Perahia gebraucht, um sich an seine erste Aufnahme der Hammerklaviersonate zu wagen.

zum Artikel CD-Tipp | 20.2.2018 : Überirdischer Mozart

Daniel Hope - Stargeiger, musikalischer Entdecker, Musikdirektor des Zürcher Kammerorchesters. "Journey to Mozart", Reise zu Mozart, heißt seine neueste CD, die er mit seinem Zürcher Kammerorchester aufgenommen hat. hr2-Moderatorin Karmen Mikovic hat mit Daniel Hope über sein neues Album gesprochen.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit