Le bal des animaux – A Musical Bestiary

Das Tierreich nimmt einen wichtigen Platz in der Phantasie der französischen Komponisten ein. Von den Vogelimitationen der barocken Cembalisten zieht sich die tierische Spur bis zum Karneval der Tiere von Saint-Saens und Messians Vogelkatalog.

Auch in den mélodies, der französischen Spielart des Kunstlieds, summt, miaut und gackert es ungemein. Das zeigen die Sopranistin Sophie Karthäuse und der Pianist Eugene Asti auf ihrer neuen bei Harmonia Mundi erschienenen CD. "Le bal des animaux" heißt sie, zu deutsch: "Der Ball der Tiere". Der Untertitel der CD "Ein musikalisches Bestiarum" dürfte hingegen rein ironisch zu verstehen sein. Die meisten Vierbeiner und Piepmätze auf diesem Album kommen nämlich äußerst freundlich und charmant daher.

Le bal des animaux – A Musical Bestiary
Sophie Karthäuser (Sopran), Eugene Asti (Klavier), Gast: Dominique Visse (Countertenor)
Harmonia Mundi

hr2-Klassikzeit, 21.01.2019, 10:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit