Schon mit 5 Jahren nannten sie ihn zuhause in Brooklyn "Master Henry", weil er jeden Song auf der Hammond-Orgel begleiten konnte, egal in welcher Tonart. Schnell war der Wunderknabe Cory Henry ein Virtuose auf allen Tasteninstrumenten und ein Meister aller Stilistiken, die schwarz daherkommen.

Zu größerer internationaler Bekanntheit gelangte Cory Henry durch seine Mitgliedschaft in der Ex-College-Band “Snarky Puppy“. Auf dem Deutschen Jazzfestival Frankfurt 2017 traf der Gospel’n’Groove-Guru von Gottes Gnaden auf ein himmlische Konstellation: Mit Gospelklassikern, arrangiert von Jim McNeely für die hr-Bigband, rockte Cory Henry die Alte Oper Frankfurt: Eine furiose Demonstration, wie man den alten großen Saurier im Instrumentenpark zum Fliegen bringt.

Autorin: Daniella Baumeister

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit