Konzerte und Produktionen u.a. mit: ”Bach Goes Big Band” – hr-Bigband, cond. & arr. by Jörg Achim Keller, Frankfurter Bachkonzerte, Alte Oper Frankfurt, November 2018, Teil 1

Am Mikrofon: Daniella Baumeister

Ist es erstaunlich oder einfach nur folgerichtig, dass Johann Sebastian Bach so viele Jazzmusiker inspiriert hat? In Europa denkt man für gewöhnlich erst mal an die “Play Bach“-Arbeiten von Jacques Loussier. Aber auch amerikanische Tastenvirtuosen wie Bill Evans, Chick Corea und zuletzt Brad Mehldau oder Saxofonisten wie Lee Konitz und Warne Marsh haben sich – wenn auch meist subtiler – mit der Musik von Bach auseinander gesetzt. Oder haben zumindest zu Protokoll gegeben, dass sie von ihr beeinflusst sind. Ihre motorische Energie und das kunstvolle Ineinandergreifen von Melodie und Harmonik macht Bachs Musik interessant für Improvisatoren. Die denken nämlich in ähnlichen Symbiosen aus horizontaler und vertikaler Architektur.

Audiobeitrag
Jörg Achim Keller

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found hr-Bigband 17.03.19

Ende des Audiobeitrags

Doch wie kann sich eine zeitgenössische Bigband dem Bach‘schen Oeuvre nähern? Wie kann barocke Strenge und jazzmusikalische Lockerheit, detailgenaue Komposition und die Freiheit der Improvisation im Großformat von 17 Musikern organisch zusammengebracht werden? – Das waren nicht ganz einfache Aufgaben für Jörg Achim Keller und die hr-Bigband.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit