Jaimeo Brown Transcendence || Jaimeo Brown, dr, electronics | Chris Sholar, g, electronics | Jaleel Shaw, as, electronics | INNtöne Jazz Festival 2018, Diersbach / Oberösterreich, Mai 2018

Am Mikrofon: Daniella Baumeister

Am “Tag der Arbeit“ mit Hammerschlägen und Feldarbeiter-Gesängen zu spirituellen Andachten: “Work Songs“ von “Jameo Brown Transcendence“ – Der New Yorker Schlagzeuger, Komponist und Arrangeur Jameo Brown bastelt zusammen mit dem Gitarristen und Produzenten Chris Sholar an akustischen Konstellationen, die alte Spirituals aufgreifen, diese mit dem Steine-Klopfen von Häftlingen oder den Hammerschlägen von Fabrik-Arbeitern zusammenbringen, Baustellen-Geräusche und kollektive Gesänge von Feldarbeitern auf den Baumwoll-Plantagen aufgreifen und all das einbetten in einen gewagten Mix aus Blues, Rock, Jazz und HipHop. Nicht selten schaffen sie es im Live-Geschehen diesen mitunter monochrom-repetitiven Background, der in Form von Samples zugespielt wird, hochzuschaukeln zu geradezu spirituellen Andachten. Nicht ganz unwichtig ist dabei auch der Saxophonist Jaleel Shaw.

Nach dieser Beschreibung mag man vielleicht eher Zweifel hegen, ob eine Zusammenführung solch disparater Elemente überhaupt gelingen kann, doch ein Blick auf die Credits der Musiker kann hier durchaus als Vertrauensvorschuss wirken: Jameo Brown hat als Schlagzeuger schon bei Stevie Wonder, Carlos Santana, Q-Tip, Kenny Garrett, Geri Allen und Bobby Hutcherson gespielt. Chris Sholar hat als Gitarrist und Produzent u.a. schon gearbeitet für Beyonce, Kayne West, A Tribe Called Quest, Robert Glasper, D’Angelo und Dr. Dre. Sich in verschiedenartigsten Gelände-Exkursionen zu behaupten, ist schon mal garantiert.

Was auf der “jazzahead!“ 2013 von Jameo Brown und Kevin Sholar erstmals in Europa vorgestellt wurde, hat zwischenzeitlich einige Reifeprozesse durchlaufen, bis es im Mai 2018 bei „Jazz auf dem Bauernhof“ im Rahmen des INNtöne Jazzfestivals in Oberösterreich präsentiert wurde. – Auch die Arbeiter-Lieder zum 1. Mai verändern sich.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit