Jazzmeia Horn ist (neben Cécile McLorin Salvant) einer der im Moment vielleicht lichtstärksten Rising Stars am Jazz-Vocals-Firmament.

Die Afro-Amerikanerin Horn ist jung, Jahrgang 1991, schon 2012 wurde man beim internationalen Sarah-Vaughan-Wettbewerb auf sie aufmerksam. Seit sie dann 2015 die renommierte “Thelonious Monk International Jazz Vocals Competition“ gewonnen hat, gibt es kein Halten mehr.

Die Presse bescheinigt Jazzmeia Horn so rasant zu klingen „wie eine wiedergeborene Betty Carter“. Mit “Tight“ hatte sie beim INNtöne Festival im Juni 2017 tatsächlich einen Klassiker von Betty Carter im Repertoire. Nicht die einzige Attraktion bei ihrem Auftritt auf diesem urigen und ungemein intimen Festival im oberösterreichischen Diersbach, das ganz entgegen der allerorten anzutreffenden Bestrebungen, Glanz und Glamour zu verströmen, ganz selbstbewusst den Untertitel “Jazz am Bauernhof“ trägt. – Bei Jazzmeia bekam sogar der Traktor von nebenan große Ohren.

Jazzmeia Horn Quartet || Jazzmeia Horn, voc | Kirk Lightsey, p | Wolfram Derschmidt, b | Dusan Novakov, dr | INNtöne Jazzfestival 2017 – Jazz am Bauernhof, Diersbach / Oberösterreich, Juni 2017

Am Mikrofon: Daniella Baumeister

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit