"Sie spielt Klavier, als ginge es um ihr Leben" - das schrieb die Presse nach ihrem Konzert bei den Weilburger Schlosskonzerten 2018: Gemeint ist die 32-jährige Pianistin Olga Scheps.

Olga Scheps, Klavier

Mozart: Klaviersonate a-Moll KV 310
Beethoven: Klaviersonate D-Dur op. 10 Nr. 3
Schubert: Wanderer-Fantasie C-Dur D 760
Skrjabin: Walzer As-Dur op. 38
Tschaikowsky: Nussknackersuite op. 71a für Klavier

(Aufnahme vom 20. Juli 2018 aus der Oberen Orangerie)

Bei ihrem Rezital in der barocken Residenz überzeugte sie dabei nicht nur mit Verve, sondern vor allem durch ihre so oft gerühmte Vielseitigkeit, die ihr Mentoren wie Pavel Gililov, Alfred Brendel und nicht zuletzt ihre Eltern - beide Pianisten - mitgegeben haben.

Anschließend, ca. 21:45 Uhr:
Ravel: Streichquartett F-Dur (Emerson String Quartet)
Emmanuel: Triosonate op.11 (Emmanuel Pahud, Flöte / Paul Meyer, Klarinette / Eric Le Sage, Klavier)

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit