Wenn Deutschlands jüngste musikalische Elite zu den Instrumenten greift, begeistert sie Kritiker, Solisten, Dirigenten und Publikum gleichermaßen: Mitreißende Energie und beachtliche Professionalität verbinden sich zu einem musikalischen Erlebnis, das so nur die 14 bis 19 Jahre alten Musikerinnen und Musiker des Bundesjugendorchesters entstehen lassen können. "Mit der Musik in euren Händen bin ich voller Hoffnung" bestätigt Simon Rattle die Qualität dieses Orchesters, dem er seit letztem Jahr als Ehrendirigent vorsteht.

Bundesjugendorchester
Leitung: Ingo Metzmacher

Varèse: Amériques für Orchester
R. Strauss: Eine Alpensinfonie

(Übertragung aus der Philharmonie)

Während der intensiven Arbeitsphasen erarbeitet das Orchester anspruchsvolle Orchesterwerke aus allen Epochen, auch zeitgenössische Werke sowie Uraufführungen gehören zum festen Bestandteil der Arbeit. Das Einstudieren dieser Programme, die musikalische Arbeit mit Profis aus den besten Orchestern und Hochschulen Deutschlands und die Begegnung mit gleichgesinnten Talenten stellt für die Jugendlichen musikalisch und menschlich ein prägendes Erlebnis dar.
1969 wurde das Bundesjugendorchester vom Deutschen Musikrat gegründet, mit drei Festkonzerten und einem großen Treffen beim "Tag der Ehemaligen" wird die Erfolgsgeschichte des Orchesters gefeiert - und wir sind beim ersten Konzert in der Kölner Philharmonie dabei!

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit