George Benjamin dirigiert seine Opernversion des Rattenfängers von Hameln "Into the Little Hill" sowie Werke von Christian Mason, Luigi Dallapiccola und eine Uraufführung von Cathy Milliken.

Anu Komsi, Sopran
Helena Rasker, Alt
Leitung: George Benjamin

Christian Mason: Layers of Love für 13 Spieler (2015)
Catherine Milliken: Bright Ring (2018) (UA)
Luigi Dallapiccola: Piccola musica notturna (1961)
George Benjamin: Into the Little Hill (2006)

(Aufnahme vom 3. März 2019 aus dem Mozart Saal)

Auf poetischen Bildern der Nacht und der Unendlichkeit gründen die beiden Stücke des italienischen Zwölftöners Luigi Dallapiccola (1904-1975) und des jungen Briten Christian Mason (*1984) im Programm des Ensemble Modern aus der Alten Oper Frankfurt vom 3. März 2019. Die gebürtige Australierin Cathy Milliken, die das Ensemble über viele Jahre als Oboistin mit geprägt hat, ist mittlerweile vor allem als Komponistin und Leiterin großer Musikvermittlungsprojekte bekannt. Ihr neues Stück "Bright Ring" ist inspiriert von den energetischen Kraftfeldern, die beim Spielen zwischen den Musikern wirken. Auch den Komponisten und Dirigenten George Benjamin (*1960) faszinieren die Energie, Brillanz und Kraft des Ensemble Modern. Seit den 1990er Jahren arbeitet er mit den Frankfurtern zusammen, 2006 entstand für sie seine erste Oper "Into the Little Hill". Diese "lyrische Erzählung" für Sopran, Alt und 15 Instrumente beruht auf der Sage vom Rattenfänger von Hameln, der mit seinem Flötenspiel erst die Ratten und dann - zum Schrecken aller, die ihn erst bestellten und dann nicht bezahlten - die Kinder aus der Stadt führt. Benjamin und sein Librettist Martin Crimp aktualisierten diese tiefsinnige Allegorie auf die heutige Gesellschaft.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit