Junge mit Blockflöte
Bild © picture-alliance/dpa

Als Kind hatte fast jeder dieses Instrument mindestens einmal in der Hand: die Blockflöte. Manch einer fürchtet sie, manch einer liebt sie. Wieso das handliche Instrument wieder im Kommen ist.

Die Blockflöte erlebt zurzeit ein Comeback. Daran ist unter anderem auch einer der besten Blockflötisten der Welt beteiligt. Maurice Steger hat den Flötenklang durch sein extravagantes Spiel, seine virtuose Technik und sein Musikverständnis revolutioniert.

Maurice Steger hat die Blockflöte tatsächlich so spielbar gemacht, dass sie auch in großen Konzertsälen als Soloinstrument zur Geltung kommt. Als Solist, Dirigent, Lehrer und auch Festivalleiter der "Blockflötenfesttage" in Stockstadt am Rhein, die jährlich am Wochenende nach Christi Himmelfahrt stattfinden, verhilft er der Blockflöte zu einem langersehnten Comeback.

Audiobeitrag
Podcast Doppelkopf

Podcast

Zum Artikel Der Blockflötist Maurice Steger über das langersehnte Comeback der Blockflöte.

Ende des Audiobeitrags

Obwohl die Blockflöte nicht unbedingt den besten Ruf hat. Sie kämpft mit einem Vorurteil, das sich leider zu viele erlauben: sie quietscht. Ganze Generationen sind mit der Blockflöte aufgewachsen, denn die Blockflöte ist leicht zu lernen, so dass man schon mit wenig Mühe ein kleines bisschen Musik machen kann.

Königin der süßen Flöte

Dorothee Oberlinger ist so etwas wie die "Queen of Recorder", wie die Flöte auf Englisch heißt; Franzosen und Italiener entlocken der "Flûte douce" und "Flaute dolce" sogar süße Töne. Ihre große Zeit hatte die Blockflöte in Renaissance und Barock. Immer neue Facetten aus diesen fernen Epochen kommen zutage, befördert durch eine ungemein lebendige Alte-Musik-Szene, der Dorothee Oberlinger immer wieder Impulse gibt. Zuletzt hat sie die künstlerische Leitung der Barockfestspiele Bad Arolsen übernommen und das Profil dieses nordhessischen Festivals geschärft. Konzerte gibt sie in aller Welt, und sie unterrichtet am Mozarteum Salzburg.

Audiobeitrag
Dorothee Oberlinger

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Am Tisch mit Dorothee Oberlinger, Blockflöterin

Ende des Audiobeitrags

Viele junge Leute haben der Blockflöte ihre ersten Töne entlockt, sonderlich beliebt ist das Musikinstrument dadurch aber nicht geworden. Pädagogen kommt die leichte Spielbarkeit zugute. Dass man darauf aber auch große Musik spielen kann, virtuos, empfindsam und originell, dazu braucht es Künstler.

hr2 Doppelkopf, 10.7.2012 12:05 Uhr und 14.9.2018, 12:05 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit