Clara Andrada de la Calle

Jaime Martin war vor seiner Karriere als Dirigent einer der weltweit gefragtesten Flötisten, und er unterrichtete als Flötist am Royal College of Music in London. Eine seiner herausragenden Studentinnen dort war Clara Andrada de la Calle. Sie ist inzwischen seit mehr als zehn Jahren Solo-Flötistin unserem Orchester – und sie war die Solistin in den Auftakt-Konzerten. Clara Andrada de la Calle spielte die Flötenkonzerte von Jacques Iberts und Carl Nielsen. Beide Konzerte sind fast zeitgleich zu Beginn des 20. Jahrhundert entstanden und doch grundverschieden. Außerdem stand noch die dritte Sinfonie von Jean Sibelius auf dem Programm, das mit der Suite für Orchester "Le Tombeau de Couperin" von Maurice Ravel begann.

Christiane Hillebrand hat mit Clara Andrada de la Calle und Jaime Martin gesprochen.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit