Wir beschäftigen uns mit den konzertanten Aufführungen der Oper "Der Freischütz" und mit den hr-Sinfoniekonzerten "Schubert!".

Der Freischütz

Weitere Informationen

Webers "Freischütz" im Radio

Die Aufzeichnung der konzertanten Aufführungen sendet hr2-kultur am 15. Dezember um 20:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Audiobeitrag
Andreas Schager

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Der Freischütz

Ende des Audiobeitrags

Oper beim hr-Sinfonieorchester – das hat seit den 50er Jahren eine Tradition. Und auf diese Tradition hat sich unser Orchester in den vergangenen Wochen wieder einmal zurückbesonnen. Unter Gastdirigent Marek Janowski haben die Musiker einen Opern-Klassiker auf CD aufgenommen – und im hr-Sendesaal konzertant aufgeführt: „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber. Das Werk wurde allerdings in einer ungewöhnlichen Fassung präsentiert. So wurden hier neue Texte beigesteuert – und gelesen von zwei Hochkarätern des Schauspielfachs: Corinna Kirchhoff und Peter Simonischeck. Unter den Sängersolisten war der Tenor Andreas Schager, der derzeit als Wagner-Tenor hoch gehandelt wird. Ursula Böhmer hat ihn getroffen und blickt zurück auf eine ungewöhnliche „Freischütz“-Produktion.

Schubert!

Weitere Informationen

Die Konzerte live im Radio

hr2-kultur überträgt beide Konzerte live ab 20:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Audiobeitrag
Carolin Widmann

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Schubert!

Ende des Audiobeitrags

Am 13. und 14. Dezember finden die nächsten hr-Sinfoniekonzerte in der Alten Oper Frankfurt statt. Da startet unser Orchester seinen Schubert-Zyklus.

Franz Schubert als Sinfoniker blieb zu seiner Zeit unbeachtet, und seine frühen sinfonischen Werke sind bis heute eher rare Gäste auf den Konzertpodien. Grund genug für das hr-Sinfonieorchester, ihm eine Komplettaufführung zu gönnen: alle acht Sinfonien in einer Spielzeit, kontrastreich flankiert und angereichert durch korrespondierende Werke mit interessanten Parallelen.

Dabei treffen auch zwei Geschwister aufeinander, die inzwischen beide nicht mehr aus der Klassik-Szene wegzudenken sind: die Geigerin Carolin Widmann und ihr Bruder, der Komponist Jörg Widmann. Einige von Widmanns Werken werden nun den Sinfonien und dem „Rondo für Violine und Orchester“ von Franz Schubert gegenübergestellt. Ursula Böhmer hat Carolin und Jörg Widmann schon bei verschiedenen Anlässen getroffen – und stellt das hochbegabte Geschwisterpaar vor.

Die Musiken

Weber "Was gleicht wohl auf Erden" - Jägerchor aus dem "Freischütz" (MDR Rundfunkchor / Marek Janowski)
Wagner Vorspiel und Liebestod aus "Tristan und Isolde" (Paavo Järvi)
Rachmaninow Sinfonische Tänze op. 45 (Andrés Orozco-Estrada)
Suk Pohádka op. 16 (Jakub Hrusa)
Williams Indiana Jones Suite, "Raiders March" (Frank Strobel)

Sendung: hr2-kultur, Treffpunkt hr-Sinfonieorchester, 08.12.2018, 10:04 Uhr

Beiträge in der Sendung
SendezeitBeitrag
Kulturtipps - Heute in Hessen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit