Gottfried Benn

Er gilt als der renommierteste deutsche Literaturpreis. Seit 70 Jahren wird jedes Jahr im Herbst der Georg-Büchner-Preis vergeben. Schon in der Weimarer Republik wurden Künstler*innen in Büchners Namen geehrt – allerdings war es da noch ein rein hessischer Preis, schließlich wurde Büchner in Goddelau, im damaligen Großherzogtum Hessen geboren. Nach dem Zweiten Weltkrieg änderte sich das, die neu gegründete Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt vergab den Preis jetzt an renommierte deutschsprachige Autorinnen und Autoren. Der erste, der diesen Preis erhielt, war Gottfried Benn.

Die Liste der Preisträger liest sich wie ein Who is Who der deutschen Literatur – wie auch Mario Scalla erfahren hat, als er sich in der Geschichte des Preises umschaute.

Am 6. November erhält der Schriftsteller Clemens J. Setz den Preis in Darmstadt. Seine Dankesrede können Sie in unserer Sendung Literaturland Hessen am 14. November hören. In unseren Archivschätzen widmen wir uns am 6. November den Frauen, die den Preis entgegennehmen durften.