Staatstheater Darmstadt: Ball im Savoy

"Ball im Savoy" war die letzte große Operette der Weimarer Republik, uraufgeführt 1932. Danach musste Komponist Paul Abraham wegen seiner jüdischen Abstammung Deutschland verlassen. 2013 brachte Regisseur Barrie Kosky die Jazz-Operette wieder auf die Bühne und sorgte damit für eine kleine Abraham-Renaissance. hr2-Kritiker Meinolf Bunsmann fühlte sich nun in der Aufführung am Staatstheater Darmstadt gut unterhalten.

Weitere Aufführungstermine auf www.staatstheater-darmstadt.de

Sendung: hr2-kultur, "Am Morgen", 09.11.2021, 7:36 Uhr