hr2-Kulturgespräch

Die Filmemacherin und Zeichnerin Anna Faroqhi hat ihren persönlichen Heldinnen mit einer Graphic Novel ein Denkmal gesetzt. Die "Andersdenkerinnen" ist der Titel ihres Buchs, in dem sie das Schicksal von der Schriftstellerin Anna Seghers, der Philosophin Hannah Arendt und der Bibliothekarin Helene Nathan erzählt. Das Leben der drei Frauen entsteht vor unseren Augen in Begegnungen und Gesprächen von drei Jugendlichen in Berlin. Robin zum Beispiel entdeckt die Bibliothekarin Helene Nathan, nach der die Stadtbibliothek in Berlin Neukölln benannt ist. Er muss ein Referat über jemanden schreiben, den er bewundert – und so vermischen sich in der Graphic Novel sein Leben mit dem Helene Nathans. Anna Faroqhi ist zu Gast in hr2-kultur und erzählt, wie sie auf die Idee zu ihrer Graphic Novel "Andersdenkerinnen" kam, in der sich Leben und Schwierigkeiten heutiger Jugendlicher mit den Lebensgeschichten der drei jüdischen Frauen vermischen.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 24.08.2022, 17:15 Uhr