hr2-Kulturgespräch

Seit Jahrzehnten steigende Temperaturen sind eine unabweisbare Tatsache: Der Klimawandel kommt nicht – wir sind bereits mittendrin. Doch wie wird er sich auf die globale Tier- und Pflanzenwelt auswirken? Bernhard Kegel geht in seinem Buch "Natur der Zukunft" der Frage nach, wie sich unsere Umwelt in den nächsten Jahren verändern wird. Welche Migration von Flora und Fauna wird es geben – und was bedeutet dies für unser Leben? Was passiert, wenn natürliche Zyklen kollabieren, wenn etwa Fische schlüpfen, weil die Wassertemperatur ansteigt, aber kein Futter vorhanden ist, weil sich Phytoplankton erst vermehrt, wenn die Tage länger werden? Zwei trockene Jahre haben genügt, um den deutschen Wald schwer zu schädigen. Was passiert, wenn weitere folgen? Die Natur stirbt nicht, sie verändert sich bloß.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 04.05.2021, 17:15 Uhr