Podcast Aussortiert und weggesperrt. Wie Kinder in kirchlichen Heimen der Nachkriegszeit misshandelt wurden

Podcast Camino

Kinder und Jugendliche, die in der Nachkriegszeit in Kinderheime gegeben wurden, mussten noch lange Zeit entwürdigende Erziehungsmethoden erdulden. In vielen Einrichtungen wehte der Geist des Nationalsozialismus weiter. Viele Erzieher blieben im Umgang mit ihren Schützlingen autoritären Methoden verhaftet. Auch in kirchlichen Einrichtungen erging es den jungen Menschen oft nicht besser. 2011 hat sich die Evangelische Kirche in Deutschland offiziell für das Versagen der Kirche entschuldigt. Und die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau hat die Vergangenheit kirchlicher Heime gründlich aufgearbeitet. Dabei entstanden unter anderem eine Ausstellung und ein Film, in denen die traumatischen Lebensumstände aufzeigt werden, denen die Kinder und Jugendlichen im Namen des kirchlichen Glaubens, ausgesetzt waren. Simon Berninger hat für Camino in hr2 kultur mit ehemaligen Heimkindern über ihre leidvollen Erfahrungen gesprochen.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit