Podcast Im Kampf gegen den langsamen Untergang - Kirchen in Tschechien

Eine Frau winkt bei einer Großkundgebung gegen die Regierung eine tschechische Flagge aus einem Dach (2019)

Nirgendwo in Europa bekennen sich so wenige Menschen zu einer Religionsgemeinschaft wie in Tschechien. Die Kirchen stehen vor existenziellen Problemen. Durch die sinkenden Mitgliederzahlen entstehen für viele Kirchen auch erhebliche finanzielle Verluste. Viele Protestant*innen zum Beispiel müssen ihre Pfarrer selbst bezahlen. Das bedeutet für die immer kleiner werdenden Gemeinden oft eine unlösbare Aufgabe. „Im Kampf gegen den langsamen Untergang - Die Kirchen in Tschechien“ - hören Sie in Camino in hr2 kultur dazu eine Sendung von Kilian Kirchgeßner.