Staatstheater Wiesbaden: Le sacre du printemps

Eine junge Frau tanzt sich zu Tode, um den Frühlingsgott zu besänftigen. Als "Le sacre du printemps" von Igor Strawinsky 1913 uraufgeführt wurde, verursachte er einen Skandal. Das Staatstheater Wiesbaden erinnert mit einem zweiteiligen Ballettabend an die Aufführung selbst sowie an den dadurch verursachten Skandal. hr2-Kritikerin Esther Boldt gerät ins Schwärmen.

Foto: Vanessa Shield und Ramon John tanzen "Le sacre du printemps"

Weitere Online-Aufführungen am 17., 25. und 31. Mai jeweils um 19.00 Uhr: www.staatstheater-wiesbaden.de

Sendung: hr2-kultur, "Am Morgen", 14.05.2021, 7:37 Uhr