Ein Mann hält ein Plakat mit einem Fragezeichen hoch.

Der heute gesuchte Autor wurde 1943 in Mannheim geboren und wuchs in einfachen Verhältnissen auf. Er begann als Journalist für verschiedene Zeitschriften zu schreiben und war bis 1971 Redakteur bei der Satire-Zeitschrift „Pardon“. Mit knapp dreißig Jahren wurde er mit seinen literarischen Werken so erfolgreich, dass er vom Schreiben leben und als freiberuflicher Autor tätig sein konnte.

Ab den 70er Jahren lebte unser gesuchter Autor in Frankfurt am Main, die Stadt wurde prägend für ihn – und er für die Stadt. In diesem Jahrzehnt erschien auch eine Trilogie, die ihn sehr bekannt machte: darin geht es um einen isoliert lebenden kleinen Angestellten und dessen Innenleben. Die Protagonisten seiner Werke pflegen oft eine resignative Grundhaltung ihren Angelegenheiten gegenüber – finden aber in Kleinigkeiten eine verborgene Schönheit und gelangen zu erstaunlichen Einsichten.

Das trifft im Wesentlichen auch auf den heute vorgestellter Roman aus dem Jahr 2003 zu: Darin geht es um einen Siebzehnjährigen, der vom Gymnasium verwiesen wird und nun eine Lehre beginnen soll, so wollen es seine Eltern. Dabei will er selbst etwas ganz Anderes: durch die Stadt streifen, seinen Gedanken nachgehen – und Schriftsteller werden.

Unser gesuchter Autor holte erst mit knapp vierzig Jahren sein Abitur nach und studierte anschließend an der Frankfurter Goethe-Universität Germanistik, Philosophie und Soziologie. Um das Jahr 2000 lebte unser gesuchter Autor für ein paar Jahre in Heidelberg und war weiterhin als freier Journalist und Autor tätig. Knapp zwanzig Jahre später kehrte er an die Frankfurter Goethe-Universität zurück, um die Poetik-Vorlesungen zu halten – und er zog auch wieder ins Frankfurter Westend. 

Unser gesuchter Autor wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem den Georg-Büchner Preis 2004. Er hatte zwei Kinder und starb 2018 im Alter von 75 Jahren.

Welchen bekannten deutschen Autor suchen wir?

Sendungen: hr2-kultur, "Hörbuchzeit", 14.01.2023, 12:04 Uhr und "Am Sonntagmorgen", 15.01.2023, 9:04 Uhr.