Das Bronzedenkmal des Künstlers Fuat Dushku zeigt den Physiker Georg Christoph Lichtenberg vor dem Alten Rathaus in Göttingen.

Der heute gesuchte Autor genoss bereits zu Lebzeiten große Bekanntheit, nicht jedoch als Autor, sondern als Naturwissenschaftler. Sein schriftstellerisches Werk, die persönlichen Notizbücher, in denen er jahrzehntelang bissige Beobachtungen und Aphorismen sammelte, zählen heute zum literarischen Kanon. Etwa zwei Drittel dieser Schriften sind uns erhalten und posthum über die Jahrhunderte fragmentarisch veröffentlicht worden; daraus hören sie einen Ausschnitt, gelesen von Baldur Seifert:

Der gesuchte Autor wurde Mitte des 18. Jahrhunderts bei Darmstadt geboren und starb 1799 in Göttingen. Er war Naturforscher, Mathematiker, Physiker und hatte den ersten deutschen Lehrstuhl für Experimentalphysik inne. Seine Aphorismen, die trotz ihres Alters, nichts von ihrer Schärfe und ihrem Witz eingebüßt haben, führen wir auch heute noch im Mund - oft wahrscheinlich ohne zu wissen, dass er sie schrieb. Wen suchen wir?

Sendungen: hr2-kultur, "Hörbuchzeit", 28.05.2022, 12:04 Uhr und "Am Sonntagmorgen", 29.05.2022, 9:04 Uhr.