Max Clouth

Er hat gleich mehrere Ausbildungsstätten durchlaufen, kennt Musiker*innen der unterschiedlichsten Genres, bringt sie zusammen - und ist neugierig und experimentierfreudig wie kaum ein anderer Musiker: Max Clouth, Jahrgang 1985.

Er macht Musik, die in die Beine und ans Herz geht. Seine Gitarre mit den zwei Hälsen und seine atemberaubende Technik sind seine Markenzeichen. Und auch, dass er die Grenzen zwischen Klassik, Pop, indischem Raga und vielen anderen Stilen so verwischt, die Musik aus vielen Ländern mixt und miteinander so vermählt, dass durchweg Stimmiges herauskommt.

Sein neuestes Projekt heißt “Lucifer Drowning in a Sea of Light”, erscheint am 30. April, und ist vorab in hr2-kultur zu hören. Das Gespräch im hr2-Musikland mit dem Gitarristen Max Clouth, dem Freund elektrisch-elektronisch erzeugter Klänge Jan Henning alias Kabuki und der Cellistin Sophie-Justine Herr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit