Podcast Anschlag auf den Rechtsstaat – Die Niederlande unter Schock

Stilisierte Uhr

Der Kriminalreporter Peter de Vries wird in Amsterdam auf offener Straße angeschossen und lebensgefährlich verletzt. Er berichtete nicht nur über das organisierte Verbrechen, er beriet auch den Kronzeugen im laufenden Prozess gegen einen Mann, der als Pate des Kokainhandels in den Niederlanden gilt. Manche sprechen von einem Anschlag nicht nur auf die Pressefreiheit, sondern auf den Rechtsstaat und stellen die Frage, ob Journalisten und andere Menschen die sich öffentlich äußern, in den Niederlanden noch sicher sind. Lale Gül ist es nicht: die junge Frau kritisiert in einem Buch das konservative islamische Milieu, aus dem sie stammt. Sie erhält seither Beschimpfungen und Morddrohungen und hält sich versteckt. Nicht nur Kriminelle reagieren mit Gewalt, wenn man sich öffentlich mit ihnen befasst, auch Islamisten, Rechtsradikale und verwandte ideologische Milieus gehen aggressiv gegen Kritiker und Berichterstatter vor. Ist die Toleranz am Ende - nicht nur in den traditionell doch so liberalen Niederlanden?