Podcast Der Tag auf Weltreise: Schweden mit Sofie Donges und Christian Blenker

Stilisierte Uhr

Wer in Schweden Urlaub macht, der sucht vor allem unberührte Natur und Erholung und findet eine wilde Schärenküste, über 95.000 Binnenseen, schier endlose Wälder und das berühmte liebliche Småland, Bullerbü eben - Sehnsuchtsort vieler Deutscher. Stockholm gilt dagegen als hippe, quirlige Großstadt, gebaut auf 14 Inseln und mehr als 50 Brücken. In der Pandemie war vom schwedischen Sonderweg die Rede: Mehr Eigenverantwortung statt strenger Regeln. Kein Hausarrest, keine Ausgangssperren, kaum Maskenzwang - zunächst jedenfalls. Denn die zweite Infektionswelle hatte auch Schweden mit voller Wucht erwischt. An Mittsommer trat der sozialdemokratische Ministerpräsident, Stefan Löfven, zurück. Seitdem ist nichts mehr ausgewogen, keine stabilen Bündnisse, die rechtsnationalen Schwedendemokraten werden salonfähig. Und als hätte die Regierung nicht schon genug zu tun, eskaliert die Bandenkriminalität, und das Urvolk der Samen im Norden des Landes pocht auf seine Rechte. Wer in Schweden Urlaub macht, der sucht vor allem unberührte Natur und Erholung und findet eine wilde Schärenküste, über 95.000 Binnenseen, schier endlose Wälder und das berühmte liebliche Småland, Bullerbü eben - Sehnsuchtsort vieler Deutscher. Stockholm gilt dagegen als hippe, quirlige Großstadt, gebaut auf 14 Inseln und mehr als 50 Brücken. In der Pandemie war vom schwedischen Sonderweg die Rede: Mehr Eigenverantwortung statt strenger Regeln. Kein Hausarrest, keine Ausgangssperren, kaum Maskenzwang - zunächst jedenfalls. Denn die zweite Infektionswelle hatte auch Schweden mit voller Wucht erwischt. An Mittsommer trat der sozialdemokratische Ministerpräsident, Stefan Löfven, zurück. Seitdem ist nichts mehr ausgewogen, keine stabilen Bündnisse, die rechtsnationalen Schwedendemokraten werden salonfähig. Und als hätte die Regierung nicht schon genug zu tun, eskaliert die Bandenkriminalität, und das Urvolk der Samen im Norden des Landes pocht auf seine Rechte. Wer in Schweden Urlaub macht, der sucht vor allem unberührte Natur und Erholung und findet eine wilde Schärenküste, über 95.000 Binnenseen, schier endlose Wälder und das berühmte liebliche Småland, Bullerbü eben - Sehnsuchtsort vieler Deutscher. Stockholm gilt dagegen als hippe, quirlige Großstadt, gebaut auf 14 Inseln und mehr als 50 Brücken. In der Pandemie war vom schwedischen Sonderweg die Rede: Mehr Eigenverantwortung statt strenger Regeln. Kein Hausarrest, keine Ausgangssperren, kaum Maskenzwang - zunächst jedenfalls. Denn die zweite Infektionswelle hatte auch Schweden mit voller Wucht erwischt. An Mittsommer trat der sozialdemokratische Ministerpräsident, Stefan Löfven, zurück. Seitdem ist nichts mehr ausgewogen, keine stabilen Bündnisse, die rechtsnationalen Schwedendemokraten werden salonfähig. Und als hätte die Regierung nicht schon genug zu tun, eskaliert die Bandenkriminalität, und das Urvolk der Samen im Norden des Landes pocht auf seine Rechte.