Podcast Keine andere Wahl? – Die Zukunft von Belarus

Stilisierte Uhr

Im Juli 1994 wurde Alexander Lukaschenko zum ersten Mal Präsident von Belarus. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Welt noch nichts von einer Playstation gehört. Michael Schumacher war noch nie Formel-1-Weltmeister. Und Belarus wurde in Deutschland noch Weißrussland genannt. Heute, 26 Jahre später, ist Alexander Lukaschenko immer noch Präsident, vor 10 Tagen wurde er wiedergewählt. Wiedergewählt? An einen tatsächlichen Wahlsieg glauben viele nicht. Darunter die OSZE, die EU und vor allem die belarussische Opposition. Sie vermuten Wahlbetrug. Und so ist die Situation vor Ort explosiv. Hunderttausende gehen in der Hauptstadt Minsk tagtäglich auf die Straßen. Die Polizei greift heftig durch. Demonstranten werden festgenommen, vermutlich auch gefoltert, ein Mann ist gestorben. Die EU reagierte zunächst zögerlich, dann mit Sanktionen, nun mit einem EU-Sondergipfel. Und wohin wird das führen? Und welche Rolle will Russland spielen? Während für viele alles möglich scheint, ist für Lukaschenko die Sache klar: Neuwahlen gibt’s nicht! Zumindest nicht so schnell.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit