Podcast Mitgenommen statt abgehängt - Mehr Demokratie wagen!

Stilisierte Uhr

Wer "die Bürger mitnimmt", kann vielleicht verhindern, dass sie sich "abgehängt" fühlen. Und wer sich als Bürger beteiligen kann an politischen Entscheidungsprozessen, wird sich vielleicht schwerer damit tun, auf "die da oben" zu schimpfen. Der Bürgermeister von Kingersheim im Elsass hat Bürgerbeteiligung zu einem Erfolgsrezept gemacht - für seine Gemeinde und für sich selbst. Denn bei den letzten drei Kommunalwahlen hat er jedes Mal gewonnen in Kingersheim, obwohl dort bei regionalen und nationalen Wahlen die meisten Wähler für das rechtsextreme Rassemblement National gestimmt haben. Hilft also Bürgerbeteiligung gegen Frust und Denkzettelwahlen? Helfen Plebiszite gegen Populismus? Oder stößt ein solcher Vorstoß schnell an Grenzen, je weiter er sich von der kommunalen Ebene entfernt? Wie weit kann Bürgerbeteiligung gehen - dort, wo nicht nur die politischen Räume, sondern auch die politischen Fragen immer größer und unüberschaubarer werden? Tief ist jedenfalls die Kluft zwischen der politischen Klasse und denen, die in der Regel nur alle vier Jahre ihre Stimme abgeben, wenn überhaupt. Und wer diese Kluft nicht vertiefen, sondern überbrücken will, sollte vielleicht auch ein demokratisches Wagnis nicht scheuen.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit