Podcast Poolslipper, Sneaker, Jogginghose – Frankfurt macht Mode

Stilisierte Uhr

Die Fashion Week findet dieses Jahr zum ersten Mal in Frankfurt statt, und mit der Modemesse reisen die Schönen und Einflussreichen nach Hessen. Wobei das mit dem Einfluss heute eine komplexe Angelegenheit geworden ist. Luxusmodemarken wie Louis Vitton, Gucci und Chanel haben immer größere Probleme, ihre Waren an junge Kunden zu verkaufen - auch, wenn das Image der Marken weiterhin zu stimmen scheint. Aber Nachhaltigkeit spielt auch in der Mode eine immer wichtigere Rolle, und Kleider kann man heute mieten. Second Hand-Teile so zu kombinieren, dass sie wie High Fashion aussehen, das ist die Kunst. Statt Modemagazinen geben Modeblogs und Influencer den Ton an. Ist das die oft herbeigewünschte Demokratisierung der Mode? Und warum kommt die Messe überhaupt nach Frankfurt? Die Stadt hat tatsächlich eine Modetradition, während der NS-Zeit sollte hier die standesgemäße Mode für die deutsche Vorbild-Familie erdacht werden. Aber was hat Frankfurt den Fashion Victims heute zu bieten?