Podcast So ein Bauch, so wunderschön wie heute

Stilisierte Uhr

An Fasching zum Beispiel, müssen Frauen nicht schön sein, sondern eher schrill, laut und bestimmend. Die gängigen Schönheitsideale verschwinden hinter wallenden Kostümen, großen Brillen und bunten Masken. Im Rest des Jahres ist das anders. Da geht es ständig um Attraktivität. Die meisten Menschen sind besonders streng mit sich selbst. Trotz einer Bewegung, die den kritischen Blick auf den eigenen Körper milde stimmen will. Body Positivity soll uns dazu bringen auch die ungeliebten Stellen schön zu finden. Das funktioniert nur bedingt, denn auch der Fokus aufs positive Körperbild stellt den Körper in den Mittelpunkt. Der nächste Schritt geht also ganz weg vom Körper: Beyond Beautiful, jenseits der Schönheit, als Ideal. Mit den inneren Werten allein kommen wir aber bekanntlich nicht weit. Schon gar nicht in einer Welt voller Bilder, voller Körperbilder. Wie stark also prägen uns Schönheitsideale und woher kommen sie?

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit