Podcast Streik!! Die Macht der Blockade

Stilisierte Uhr

Beinahe alles steht still, wenn die GDL es will. Wieder erleben Reisende bundesweit, wie anstrengend es ist, wenn der ICE ausfällt, der Regionalzug oder die S-Bahn. Zumal es schon der dritte Streik dieser Art innerhalb kurzer Zeit ist, und der Tarifkonflikt mit der Deutschen Bahn nach bewährtem Muster verläuft: Die Bahn macht ein Angebot, der GDL geht es nicht weit genug, es wird gestreikt. Und alles nochmal von vorne. GDL-Chef Claus Weselsky spielt dabei seine volle Macht aus, weil die Mitglieder seiner Gewerkschaft an entscheidenden Stellen sitzen und den Schienenverkehr weitgehend lahmlegen können. Steckt dahinter der Kampf um das Wohl der Lokführer - oder vor allem auch ein Machtkampf unter den Bahngewerkschaften? Und führt so eine Blockade am Ende doch zum bestmöglichen Ergebnis? Ganz abgesehen von den grundsätzlichen Problemen, die die Deutsche Bahn sonst noch umtreiben. Bis hin zur Frage, ob sie nicht wieder ein klassischer Staatsbetrieb werden soll.