Podcast Verzicht – das gönn ich mir!

Stilisierte Uhr

Freiwillig auf etwas verzichten, wer macht denn sowas? Unser ganzes Gesellschaftsmodell beruht auf Wachstum. Mehr kaufen, mehr reisen, mehr konsumieren, mehr erleben. Ob uns das persönlich glücklich macht, sei dahin gestellt. Klar ist: das System hat extreme Schattenseiten. Über die Grenzen des Wachstums ist schon viel geschrieben worden, nun zwingt uns auch der Klimawandel unsere Lebensweise zu überdenken. Dabei muss Verzicht nicht einmal weh tun. Wer statt mit dem Auto mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren kann, kommt viel frischer und entspannter an und hat den Sport gleich inklusive. Wer sich nur ab und zu etwas Besonderes gönnt, der wird es viel mehr genießen. Und trotzdem hat der Verzicht einen schlechten Ruf. Versuchen wir uns also an Imagepflege: Ist Verzicht unverzichtbar? Und ist die Konzentration auf das Wesentliche überhaupt Verzicht oder nicht eine unschätzbare Bereicherung des Lebens?

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit